Bergsteigen

Ueli Steck klettert den längsten Grat der Alpen in 16 Stunden!

Der Schweizer Ueli Steck ist bekannt für seine schnellen Solobegehungen der Berge die er ohne Haken, Seil oder sonstige Eigensicherung besteigt. Am 14 August um 4 Uhr in der Früh ist er von Les Bossons in den französischen Alpen dem Intégrale de Peuterey am Mont Blanc Massiv entgegen los gelaufen. Um 20Uhr desselben Tages hat er sein Ziel erreicht.

Der Intégrale de Peuterey ist mit 4500m der längste Grat der Alpen. Normalerweise benötigt man für diese Tour 2-3 Tage Kletterzeit. Ueli Steck hat nur 16 Stunden gebraucht um 1000 Höhenmeter Zustieg zu überwinden, 4500 Höhenmeter zu klettern und 3800 Höhenmeter wieder abzusteigen. Dazu noch viel Felskletterei und technisch aufwendige Abseilmanöver. Tolle Leistung!!

18. 9. 2013 Kommentare: 0
Etiketten Bergsteigen

Zurück zur Übersicht

Bildergalerie

Kommentare

Keine Beiträge

Beitrag hinzufügen

Die maximale Anzahl von Zeichen für eine Nachricht beträgt 1000. Zeichen insgesamt geschrieben: 0
Das Einfügen von HTML ist nicht erlaubt.

Wenn Sie ein Mensch sind, nicht ausfüllen

Addieren und runden (41.9 + 2.2) *

* Mit einem Sternchen und Fettdruck gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben