Fahrrad, BMX, MTB

Winter in Vorarlberg

Vorarlberg liegt im äußersten Westen Österreichs, zwischen dem Bodensee und den Alpen, in Nachbarschaft zu Deutschland, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Bekannt ist das Land für das anregende Zusammenspiel von eindrucksvoller Natur und Genusskultur. Besucher schätzen die variantenreichen Landschaften und die qualitätsvollen Angebote.
14. 1. 2015 Kommentare: 0

Skiing during sunrise © Ludwig Berchtold

Dank der Lage am Nordrand der Alpen sind Vorarlbergs Winterregionen üblicherweise mit reichlich Naturschnee gesegnet. Erleben lässt sich die winterliche Pracht in den sechs Vorarlberger Urlaubsdestinationen auf unterschiedliche Weise, ganz nach individuellem Interesse. Liftgesellschaften setzen nicht nur auf hohen Komfort, sondern auch auf Erlebnisse wie morgendliches Skifahren in der kleinen Gruppe. Ski-, Wander- und Schneeschuh-Guides begleiten ins freie Gelände oder gleich quer durch Vorarlberg.

Vorarlberg ist näher als man denkt. Nur rund 6 Autostunden liegen zwischen Prag und einem winterlichen Bergerlebnis in Vorarlberg!

Das Skiland Vorarlberg. Vor über 100 Jahren wurden die Grundsteine für das alpine Skifahren in Vorarlberg gelegt. Rund zwei Drittel Vorarlbergs liegen über 1.000 Meter hoch. Viele der Skigebiete reichen in schneesichere Höhen von 1.400 bis 2.400 Metern. Für eine gute Mischung aus sanften und anspruchsvollen Skihängen ist genügend Platz. Viel Raum lassen einige Skigebiete auch für eine Kombination aus präparierten und unpräparierten Hängen. In allen Regionen Vorarlbergs – besonders am Arlberg – hat das Fahren im freien Gelände eine lange Tradition.

Als erster auf der Piste sein. Jede Menge Platz auf den frisch präparierten Pisten und die herrliche Morgenstimmung: Das kombinieren morgendliche Skiausflüge. Im Montafon führt die sportlichste Variante, die Montafon Totale, von Gaschurn bis Schruns. Der Sprint beginnt um 7 Uhr in der Früh. Die Teilnehmer bewältigen 36 Kilometer und 8.000 Höhenmeter. Im Montafon heißt es auch bei der Nova Exklusiv und der Hochjoch Totale früh aufstehen. Jeweils um 7.20 beginnt das Skivergnügen für maximal 80 bis 100 Skifahrer und Snowboarder. Auch das Kleinwalsertal bietet ab Mitte März morgendliche Ausflüge für Skifahrer an. Alle Programme inkludieren ein abschließendes Bergfrühstück.

Auf Skisafari. Eine zauberhafte Reise durch den Schnee, vom Montafon ins benachbarte Paznauntal in Tirol, ist die Silvretta-Skisafari, die man individuell oder in Begleitung eines Skiguides fahren kann.

Einmal in die Schweiz und wieder zurück – das macht die grenzüberschreitende Madrisa- Rundtour möglich. Die Tagestour wird von einem Skiguide begleitet. In knapp sieben Stunden erwartet Skifahrer wie Snowboarder ein beeindruckendes Naturerlebnis mit traumhaften Abfahrten auf abwechslungsreichen Hängen. Lawinenausrüstung ist erforderlich und kann vor Ort ausgeliehen werden.

Im Kleinwalsertal beginnt die Skisafari nach dem Aufstieg mit einer  langen Abfahrt  in den Bregenzerwald. Mit dem Skidoo und dem Taxishuttle geht es weiter, gefolgt von einem letzten Aufstieg und einer wunderschönen Abfahrt zurück ins Kleinwalsertal. Die anspruchsvolle Safari setzt sicheres Geländefahren voraus. Sie findet – passende Wetter- und Schneebedingungen vorausgesetzt – ab einer Person statt.

Die längste Skirennrunde der Welt. Am 17. Jänner startet die legendäre und längste Skirennrunde der Welt in Lech Zürs am Arlberg. Einmal mehr gilt es für die Wintersportler, die rund 22 Skiabfahrtskilometer und 5.500 Höhenmeter der Weißen Ring-Skirunde zu bewältigen. Maximal 1.000 Skifahrerinnen und Skifahrer können beim „Weißen Ring“ mitfahren. Der Vorarlberger Patrick Ortlieb, Olympiasieger und Weltmeister, hält bis heute den Streckenrekord. Dieses Jahr feiert das Kult-Rennen sein 10-jähriges Jubiläum.

Neues und Besonderes. Die Urlaubsregion Bregenzerwald bietet ab dieser Wintersaison kulinarische Winterwanderungen an. Die Tagestouren Kulinarisch Winterwandern inkludieren das Frühstück, Mittagessen und Dessert – jedes Essen wird in einem anderen Berggasthaus oder Restaurant serviert. Zur Wahl stehen vier verschiedene Wanderrouten.

Auch neu ist das Angebot Winterweitwandern im Bregenzerwald. Im eigenen Rhythmus wandert man in drei Tagesetappen durch den winterlichen Bregenzerwald. Abgestimmt auf kühlere Temperaturen sind die Etappen zwischen zwei und vier Stunden lang. Von 8. Jänner bis 2. April 2015 ist das Weitwander-Package buchbar. Im Preis inkludiert sind vier Über¬nachtungen mit Halbpension in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels, Gepäcktransport von Hotel zu Hotel sowie der Transfer in den Bregenzerwald.
Eine Schneeschuhwanderung und ein 4-gängiges Menü, das an verschiedenen Stationen verspeist wird, kombiniert das Angebot Winterkulinarium im Biosphärenpark Großes Walsertal. Begleitet von einem Winterwanderführer machen sich die Teilnehmer auf den Weg in die stille Winterwelt. Zwischendurch wird Halt gemacht, um regionale Köstlichkeiten zu verspeisen.

Quelle: http://www.vorarlberg.travel

14. 1. 2015 Kommentare: 0
Etiketten Ski, Snowboard

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Keine Beiträge

Beitrag hinzufügen

Die maximale Anzahl von Zeichen für eine Nachricht beträgt 1000. Zeichen insgesamt geschrieben: 0
Das Einfügen von HTML ist nicht erlaubt.

Wenn Sie ein Mensch sind, nicht ausfüllen

Addieren und runden (15.0 + 11.0) *

* Mit einem Sternchen und Fettdruck gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben