Gerätetauchen

Tauchen in Ojama Steinbruch, Finland

Ojamo ist eine alte Kalk Mine und wahrscheinlich der beliebteste Höhlentauchplatz in Finnland. Aufgrund seiner technischen Parameter zieht der Platz jedes Jahr Tausende Taucher an. Die Minen Arbeiten in Ojamo haben schon im 19. Jahrhundert angefangen. Mitte der sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts, wurde die Mine geschlossen. Der hochwertige Marmor von dem Ojama Steinbruch wurde unter anderem für den Boden im Parlamentsgebäude in Helsinki verwendet. Seit die Mine komplett unter Wasser gesetzt wurde, bieten sich die Stollen zur Erkundung durch die Taucher an.
12. 12. 2013 Kommentare: 0

Die Ojamo Mine liegt in der Nähe der Stadt Lohja, ungefähr 60km westlich von Helsinki. Die unterschiedlichen Tiefenniveaus und ganzjährig frisches, kristallklares Wasser (4°C), machen aus der Mine einen optimalen Platz, Tauchertechniken zu trainieren. Während des Sommers wird sie als eine Freiwassertrainingsanlage benutzt. Um den Platz auf der Karte zu finden, klick auf Adrec.xom Locations..

Die überschwemmten Teile und Tunnel  erstrecken sich über mehrere Tiefenniveaus, zwischen 30m und 200m.  Die maximale Tiefe beträgt schätzungsweise 250m aber laut Informationen die Adrex.com zur Verfügung stehen, ist noch niemand dorthin vorgedrungen. Der tiefste gemeldete Tauchgang lag bei 160m. Eintauchen kann man durch den 45° geneigten Hauptschacht (siehe die Karte unten).

Neben dem Hauptschacht und mehreren Tunneln kann man auch in den Felsen gegrabene Säle beobachten. Die längsten Tunnel (bis zu 2km)  liegen 88m tief, wo die Hauptebene des Steinbruchs war. Alle Tunnel sind stabil und benötigen keine zusätzlichen Stützen.

12. 12. 2013 Kommentare: 0
Etiketten Gerätetauchen

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Keine Beiträge

Beitrag hinzufügen

Die maximale Anzahl von Zeichen für eine Nachricht beträgt 1000. Zeichen insgesamt geschrieben: 0
Das Einfügen von HTML ist nicht erlaubt.

Wenn Sie ein Mensch sind, nicht ausfüllen

Addieren und runden (2.1 + 7.6) *

* Mit einem Sternchen und Fettdruck gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben