preskocit_navigaci_key

Sie befinden sich hier Home » Luft » Base Jump » Artikel

Artikel

Mit dem Wingsuit über das nächtliche Panama City

Was ist besser als mit einem Wingsuit durch eine Großstadt zu fliegen? Klar: Bei Nacht(!) mit einem leuchtenden(!) Wingsuit durch ein Großstadtpanorama zu segeln . Die Gopro-Sportlerin Roberta Mancino hat den Sprung gewagt und tolle Aufnahmen mitgebracht. Roberta Mancino ist eine italienische Fallschirm- und BASE Springerin, sie fliegt Wingsuit und arbeitet als internationales Model. Sie hat tausende von Sprüngen absolviert, fliegt gerne Freestyle und hat in verschiedensten Disziplinen (Formation, Tunnel, BASE) etliche Auszeichnungen vorzuweisen.

Video zum Artikel
0

Dean Potter stirbt bei Wingsuit-Sprung im Yosemite Park

Am 16. Mai 2015 verunglückte Potter bekannte US-Extremsportler bei einem Base-Jump vom sogenannten Taft Point im Yosemite-Nationalpark tödlich. Ein Sprung mit einem Flügelanzug in eine enge Schlucht wurde ihm zum Verhängnis. Am Samstag waren Potter und sein Begleiter Graham Hunt am späten Nachmittag zu einem Wingsuit-Sprung im Yosemite-Nationalpark aufgebrochen. Wingsuit-Springen ist in dem US-Nationalpark verboten. Als Potter und Hunt nicht zurückkehrten, hofften Freunde und Angehörige der beiden Springer deshalb zunächst, die beiden seien nur verhaftet worden, berichtet das Magazin "Outside". Die Besatzung eines Hubschraubers entdeckte die Leichen der beiden Männer. Ihre Fallschirme hatten sich nicht geöffnet.

Video zum Artikel
0

Und noch ein Millau Viaduct B.A.S.E. Jump

Die Millau Brücke (original „ Le Viaduc de Millau“) wird wegen ihrer Höhe seit ihrer Erbauung 2004 gerne für Extremsport, wie dem Base Jump, verwendet. Sie zieht Springer aus ganz Europa an. Nicht nur wegen ihrer Höhe sondern auch wegen der atemberaubenden Aussicht auf das Tal mit dem Fluß Tarn (Nähe Millau in Südfrankreich). Diesesmal sprang ein schwedisches BASE- Team, ein paar auf der Suche nach Nervenkitzel, welche die Dinge ein bißchen „anders“ machen wollen – wie zum Beispiel, einer auf dem anderen, von einer Brücke springen. Schauen sie sich das an!

Video zum Artikel
0

Marshall Miller und der - Sprung ins Ungewisse

Marshall Miller, Sohn des legendären Kletterer Kim Miller, wuchs an der Mündung des Utah´s American Fork Canyons auf. Er war schon immer ein abenteuerlustiger Junge und in seiner prominenten Familie waren hoch riskante Aktivitäten Teil des täglichen Lebens. Heute ist Marshall Miller ein Weltklasse Paragleiter, Ski BASE Jumper und Pro-rated SkyDiver, der in der Welt herumreist, auf der Suche nach einzigartigen Orten für seine Leidenschaften.

Video zum Artikel
0

Rozov gelingt der erste Sprung vom Kilimanjaro

Es ist der höchste, freistehende Berg der Welt und kein BASE Jumper ist jemals von ihm gesprungen. Bis jetzt! Der 50-jährige Russe Valery Rozov hat es geschafft. Die BASE- und Wingsuit-Legende feierte seine Rückkehr aus Tanzania, Afrika, wo ihm ein Wingsuit Flug vom Kilimanjaro erfolgreich geglückt ist.

Video zum Artikel
0

Erik Roner : Fliegen mit 90 Luftballons

Dass Basejumper Erik Roner für verrückte Stunts zu haben ist, ist kein Geheimnis. Er ist Profi-Skifahrer, Basejumper und Mitglied der NITRO CIRCUS Crew. Dieses Mal hat sich der Erik in Koop mit einem Brausehersteller 90 ziemlich große und Helium gefüllte Ballons an einen Liegestuhl gebunden und ist damit dann fast 2500 Meter in die Höhe geflogen: Eine entspannte Angelegenheit mit toller Aussicht bis nach und nach die Luftballons platzen! Ab 2500 Meter hilft Roner mit der Pump Gun nach und macht einen Abgang, wie ihn James Bond nicht besser hinlegen könnte.

Video zum Artikel
0

World Wingsuit League 2014 – nur noch zwei Monate!

Alle wingsuit Fans warten schon auf die World Wingsuit League 2014 die in zwei Monaten vom 19. bis 20. Oktober in Zhangjiahie, Hunan, China stattfindet. Die nagelneue Strecke wurde mit Hilfe der zwei wingsuit Piloten James Boole und Ellen Brennan vorbereitet. Die WWL Organisatoren haben einen Film gemacht, um die kommende Veranstaltung zu bewerben. Sehen Sie selber!

Video zum Artikel
0

Russische Baser springen von den "Avatar Rocks"

Die Tianmen Felsen in China werden oft auch „Avatar Rocks“ genannt, wegen ihrer Art und der Einmaligkeit der Landschaft in der sie eingebettet sind. Erst vor wenigen Jahren wurde eine Gondelbahn auf den höchsten Gipfel gebaut, davor war er nicht erreichbar. Um den Sprung interessanter zu gestalten, haben die Baser sich entschieden, nahe der Bus Serpentinen zu fliegen. Es war der schwierigste Sprung überhaupt. Nach den Serpentinen sollten die Jumper unter der Seilbahn durchfliegen. Nahe der Gondeln zu fliegen war nicht nur schwierig sondern auch lustig: chinesische Reisende in den Gondeln waren echt geschockt!

Video zum Artikel
0

Super Frenchie's Island B.A.S.E Abenteuer

Matthias Giraud hat wieder einen GoPro edit gemacht, der uns die Schönheit und die Gefahr von B.A.S.E jumping in der unberührten und abgelegenen Gegend von Island zeigt. Er sagt, es wäre der schönste Platz den er jemals gesehen hätte und das er sich irgendwie mit diesem Ort verbunden fühle. Matt gehört zu denjenigen, in deren Venen reines „extreme“ Blut zirkuliert.

0

Mutiger Sprung von Ancient Art Tower in Utah

Auf “youtube.com” haben wir ein interessantes Video vom amerikanischen Base Jumper Hayley Ashburn und Marshall Miller gefunden. Die zwei sind auf den Felsen Turm “Ancient Art” im Gebiet Fishers Towers in Utah geklettert und dann runter gesprungen. Im Video teilen sie mit uns ihre Leidenschaft für basejumping.

Video zum Artikel
0
1 2 3
Alpinismus, Fallschirmspringen, Gerätetauchen, Bungee, Canyoning, Freeskiing, Kanufahren, Kiteboarding, Paintball, Rafting, Speläologie