preskocit_navigaci_key

Sie befinden sich hier Home » Luft » Kiteboarding, snowkiting » Artikel » Halbwegs um die Welt mit den KiteLancers!

Halbwegs um die Welt mit den KiteLancers!

Der Pole Marcin Jedras plant eine kitesurfing Tour der besonderen Art: Er möchte 50 verschiedene kitesurfing Anlagen in insgesamt 31 Ländern, verteilt auf 3 Kontinente, besuchen. Lesen Sie weiter, um mehr über das abenteuerliche Projekt zu erfahren…
Halbwegs um die Welt mit den KiteLancers!

Wir haben in der Zeitschrift „inMotion Kitesurfing“ von dem Projekt einer Gruppe polnischer kiteboarder aus Wroclaw erfahren. Marcin, freiberuflicher Webdesigner, meinte, dass er egal wo – ob zu Hause, in seinem Büro, im Kaffehaus, am Strand... und wahrscheinlich auch an den verschiedensten kite Orten der Welt, arbeiten könnte und so ist die Idee dieser außergewöhnlichen kite Reise entstanden.

Die Reise

Der Start ist für Mai 2014 in Wroclaw, Polen, geplant. Die Reise soll von Europa über Afrika nach Asien gehen.  Sie werden mit einem LandRover Defender unterwegs sein und auf dem Weg einheimische kitesurfer interviewen und Fotos und Videos machen. In ihrem Auto gibt es zwei Plätze für Gäste. Wenn Sie Lust haben,mitzufahren, folgen Sie deren FB Seite mit aktualisierter Info.

Einige Worte von den Leuten bei „KiteLancer“

Wir müssen wahrscheinlich niemandem, der kitesurfing schon probiert hat, erklären, dass es sich dabei um einen Sport mit Suchtwirkung handelt. Das Gefühl der Kontrolle über den Wind, das Spüren von Wasser auf dem

Körper, es ist einfach herrlich!

Ein weiterer guter Grund für das kitesurfing sind die Leute die es betreiben. Egal ob unter 20 oder über 50, ob Architekt, Grafikdesigner oder Webdesigner wie ich, kitesurfing verbindet uns. Wir sind offen, bereit uns einander jederzeit zu helfen und wir alle bewundern den Wind.

Mehrmals am Tag schauen wir auf den Wetterbericht und wenn nur ein Funken Hoffnung besteht, haben wir kein Problem damit, mehr als 500km zu fahren, nur um zwei gute Tage fürs kitesurfing zu haben.  Und auch wenn das Wasser nahe dem Gefrierpunkt ist und die Vorhersage war nicht richtig… doch halt, das ist nicht gut,  wir mögen es windig und warm! Deshalb sind wir auch auf die Idee für diese Reise gekommen, um tolle Plätze fürs kitesurfen zu entdecken, um tolle Leute zu treffen und um gleichzeitig zu arbeiten. Wir nannten es KiteLancer, Kurzform für kitesurfing freelancers.

Nicht notwendig zu erwähnen, dass diese Leute Sponsoren gut gebrauchen könnten und tolle kite Plätze auf ihrer Route. Also checke deren Webseite und wenn dein kite Platz oder deine kite Schule auf der Route liegt, lass es sie wissen.

Quelle : inMotion Kitesurfing, text and photos: kitelancers.com

Kommentare zum Artikel

Keine Kommentare

pridat_prispevek_key

- - 0

HTML is Prohibited

* Fettgedruckte und mit Stern versehene Daten sind verpflichtend.

zaokrouhlete_sectete_key (10.3 + 21.3) *
Alpinismus, Fallschirmspringen, Gerätetauchen, Bungee, Canyoning, Freeskiing, Kanufahren, Kiteboarding, Paintball, Rafting, Speläologie