Cliff diving

Der Tag der Champions: Hattrick für Gary Hunt

Hattrick für Gary Hunt bei der Red Bull Cliff Diving World Series am 12. Juli in Kragerø, Norwegen. Die World Series hat bislang drei Champions hervorgebracht und alle drei sind beim vierten Stopp des Jahres auf dem Podium gestanden. Der erfahrene Orlando Duque sprang zu seinem ersten Top-3 Ergebnis der Saison, der amtierende Champion Artem Silchenko platzierte sich zum zweiten Mal auf Rang zwei und der Engländer Hunt schaffte drei aufeinanderfolgende Siege. Im zweiten Damenbewerb der Saison konnte auch Rachelle Simpson ihren Erfolg aus Texas wiederholen und sicherte sich Sieg Nummer zwei. Dieses Wochenende fand im skandinavischen Sommer-Hotspot der Halbzeitstopp der aktuellen Saison statt und 10.000 Zuschauer sorgten für eine schwimmende Arena aus Booten und Schiffen.
15. 7. 2014 Kommentare: 0

Bei strahlendem Sonnenschein und von 28 Metern Höhe baute Gary Hunt seine Gesamtführung aus, der Kampf um die Toppositionen bleibt weiterhin eng. Gary Hunt ist zurzeit nicht zu stoppen. Der 30-Jährige sammelte insgesamt 513,10 Punkte, auch dank der beinahe fehlerlosen Ausführung seines Triple Quads von der 28 Meter hohen Plattform. Der 10- fache Weltmeister Orlando Duque (490,50 Punkte) ist der fünfte Athlet, der in dieser Saison auf dem Podium steht und der Russe Artem Silchenko (506,30 Punkte), der sich gerade von einer Verletzung erholt, lag nur 6,8 Punkte hinter dem Sieger. Der Wettkampf ist eng, eine 10 für den vierten Sprung von Jonathan Paredes garantiert keinen Platz auf dem Podium und der zweifache Podium-Finisher Steven LoBue (USA) hat es nicht in die Finalrunde der Top 8 geschafft. Es ist Saisonmitte und die Athleten sind in ihrer Bestform!

In der Women’s World Series erhob die Texanerin Rachelle Simpson (230,20 Punkte) Anspruch auf ihren zweiten Sieg in Folge, bei dem sich acht Klippenspringerinnen in drei Runden und von 20 Metern Höhe gemessen haben. Die sechsfache europäische Klippensprungmeisterin Anna Bader aus Deutschland (216,30 Punkte) lag nach den ersten zwei Runden voran, wurde aber auf den zweiten Platz gezwungen. Die Amerikanerin Ginger Leigh Huber (201,10 Punkte) machte das Podium komplett. Für die Damen steht nun nur mehr das Finale an, der Kampf um den Titel ist noch weit offen.

Die nächste Gelegenheit sich den Dreifachchampion zu schnappen, bietet sich den weltbesten Klippenspringern am 26. Juli auf den portugiesischen Azoren.

Ergebnisse - Herren

1. Gary Hunt | UK | 513.10 Punkte
2. Artem Silchenko | RUS | 506.30
3. Orlando Duque | COL | 490.50
4. Jonathan Paredes | MEX | 475.25
5. Michal Navratil | CZE | 444.70
6. David Colturi | USA | 442.00
7. Kris Kolanus | POL | 427.75
8. Blake Aldridge | UK | 394.30
9. Miguel Garcia Celis (wildcard) | COL | 309.30
10. Steven LoBue | USA | 298.60

Ergebnisse - Damen

1. Rachelle Simpson | USA | 230.20 Punkte
2. Anna Bader | GER | 216.30
3. Ginger Leigh Huber | USA | 201.10
4. Tara Hyer-Tira (wildcard) | USA | 179.80
5. Adriana Jimenez (wildcard) | MEX | 178.70
6. Jacqueline Valente | BRA | 165.80
7. Yana Nestsiarava (wildcard) | BLR | 165.70
8. Cesilie Carlton | USA | 162.50

Quelle: http://www.quattro-media.net

15. 7. 2014 Kommentare: 0
Etiketten Cliff Diving

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Keine Beiträge

Beitrag hinzufügen

Die maximale Anzahl von Zeichen für eine Nachricht beträgt 1000. Zeichen insgesamt geschrieben: 0
Das Einfügen von HTML ist nicht erlaubt.

Wenn Sie ein Mensch sind, nicht ausfüllen

Addieren und runden (17.6 + 46.6) *

* Mit einem Sternchen und Fettdruck gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben