Fahrrad, BMX, MTB

Absa Cape Epic 2015 – Drama pur und starker Regen bei der 1. Etappe

Am 16.3. 2015 fand die erste Etappe des Cape Epic in Südafrika statt: Im Oak Valley ging es für die Fahrer über 113 km und knapp 2800 Höhenmetern durch das Naturreservat der Hottentots Hollands Berge nahe Kapstadt. Bei starken Regenfällen gewannen die Favoriten beim diesjährigen Cape Epic, Christoph Sauser (SUI) und Jaroslav Kulhavy (CZE) vom Team Investec-Songo-Specialized die erste Etappe vor ihren härtesten Konkurrenten, dem deutsch-schweizerischen Team Karl Platt/Urs Huber (Team Bulls).
17. 3. 2015 Kommentare: 0

Durch Defekte gab es zahlreiche Führungswechsel und Aufholjagden unter den zehn führenden Duos. Materialprobleme hatte auch der Österreicher Alban Lakata, der mit Vorjahressieger Kristian Hynek (CZE) für das Team Topeak Ergon auf Sieg fährt.

Bei den Frauen blieben Ariane Kleinhans (SUI) und Marathonweltmeisterin Annika Langvad (DEN) souverän und vergrößerten den Abstand auf die Zweitplatzierten Jennie Stenerhag (SWE) und Robyn de Groot (RSA) vom Team Ascendis Health auf fast 22 Minuten.

Ergebnisse Stage 1:

  1. Platz: Team Investec-Songo-Specialized – Christoph Sauser (SUI) und Jaroslav Kulhavy (CZE)
  2. Platz: Team BULLS – Karl Platt (GER) und Urs Huber (SUI)
  3. Platz: Team Multivan Merida – Rudi van Houts (BEL) und  Jose Hermida (ESP)

Absa Cape Epic 2015, Etappe 2, Oak Valley , 92 Kilometer/2300 Höhenmeter

Die zweite Schleife im Obstanbau-und Weingebiet Oak Valley nahe Kapstadt ist ein guter Mix aus technischen Abfahrten, schnellen Singletrack-Passagen und harten Anstiegen, wie der auf den Nuweberg, der in Passagen über 25 Prozent Steigung aufweist. Einer der Höhepunkte ist Verpflegungsstelle 3 auf dem Gebiet der Weinfarm Paul Cluver. Auf künstlich angelegten North Shore Elementen, Holzbrücken und Stegen, erleben die Zuschauer die Mountainbike-Profis hautnah. Start ist um 7.00 Uhr Ortszeit (06.00 Uhr MEZ), der Zieleinlauf (ca. ab 11.45 MEZ) kann über die Website www.cape-epic.com live verfolgt werden.

Das Absa Cape Epic ist das führende Mountainbike-Etappenrennen der Welt. Jedes Jahr wird die Route neu gestaltet und zieht professionelle und Hobbyfahrer aus der ganzen Welt an. Rund 800 Kilometer und 15.000 Höhenmeter legen die 1200 Teilnehmer in acht Tagen in den schönsten Regionen des Western Cape in Südafrika zurück. Das Absa Cape Epic ist das Mountainbike-Rennen mit der umfangreichsten TV-Berichterstattung aller Bikeveranstaltungen weltweit, und besitzt als einziges 8-Tages-Etappenrennen die Klassifizierung HC (hors catégorie) des Weltradverbandes (UCI, Union Cycliste Internationale).

Durch diese UCI-Klassifizierung stellt es für professionelle Radsportler nahezu eine Pflichtveranstaltung im Rennkalender dar, es nehmen zahlreiche Weltmeister und Olympia-Plazierte daran teil. Das Absa Cape Epic zieht auch Amateur-Mountainbiker aus der ganzen Welt an, die sich mit den Profis messen können. Die Veranstaltung in Südafrika ist eines der best organisierten Rennen mit Rund-um-Service für die Teilnehmer –sie müssen sich nur noch um das Biken kümmern.

Quelle: http://www.quattro-media.net

17. 3. 2015 Kommentare: 0
Etiketten Fahrrad, BMX, MTB

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Keine Beiträge

Beitrag hinzufügen

Die maximale Anzahl von Zeichen für eine Nachricht beträgt 1000. Zeichen insgesamt geschrieben: 0
Das Einfügen von HTML ist nicht erlaubt.

Wenn Sie ein Mensch sind, nicht ausfüllen

Addieren und runden (42.1 + 39.8) *

* Mit einem Sternchen und Fettdruck gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben